bla

Oliver Rath

 — 

Revaler Straße, Berlin (OSM)

… at least the photo with the cigar in the face seems to be made by him. But then, what are titles? Today I thoroughly paged through Saul Leiter’s “Early Color” and only found images that would have worked without any title. But for the blog’s sake I need them, so most of the times there is the struggle to find an appropriate one. At best it makes the reader/viewer curious and invites her to stay and look a bit longer or more intensive.

2 thoughts

  1. Im vorliegenden Fall könnte man dem Collagecharakter des Motivs, seiner diskontinuierlichen Zufallstruktur entsprechen, indem man einen Titel baut aus den im Bild sichtbaren Wörtern, ganz so, wie es der Dadaist Tristan Tzara mit Zeitungsfetzen machte, die er willkürlich zu einem “PoÄhm” zusammenstellte. Würde sich hier anbieten, ist aber arbeitsintensiv. Ansonsten müssten Fotos auch ohne Titel funktionieren, das stimmt. Aber ein gut gewählter Titel, der die Bilderfahrung sanft steuert, ist viel wert, und es bedarf dazu einiges an Zeit. Ich lasse die Fotos meist längere Zeit liegen und betrachte sie mir immer mal wieder, bis es dann “funkt”.
    Gruß, Uwe

    1. Die Idee der dadaistischen Wortcollage ist sehr gut, Uwe – und möglicherweise führt sie auch noch zu einem besseren google-pagerank 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *