On 'Illusions from the Past',
Markus Spring said at 2017-10-20 17:24:55:
Jeff, the "being cheap" certainly was taken to the maximum, and so this building now will not get renovated any more but instead taken down. Talk about all that "grey energy" wasted. But the message of the graffiti certainly can not be repeated often enough in our times.


On 'Jacaranda Tunnel',
Carl Weese said at 2017-10-20 02:21:35:
Wow, talk about trees that seem to be dancing, even when still. These are great.


On 'Illusions from the Past',
Jeff Grant said at 2017-10-17 06:29:17:
This may be an architectural style called brutalist. The main asset, I think, was cheap construction. But I rather like the graffiti, at least it is neatly done.

Markus Spring said at 2017-10-15 00:32:54:
Now of course the building is run down, but I guess it was all the rage when it was brand new in the seventies

Carl Weese said at 2017-10-11 12:16:59:
That's an interesting improvement to a hideous building...


On 'Silver Hair',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:11:21:
Carl, Simbabwe has so many beautiful places and is in such a pathetic state with 80% unemployed, 15% HIV and so on that it is always hard for me to enjoy my stays there


On 'R.I.P. Camera Service',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:09:21:
Oh ja, und das immer ein bißchen "schlampige" Berlin ist wohltuend, wenn man wie ich immer in dem gekärcherten, vor Wohlstand strotzenden München ist.


On 'More than just Graffiti',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:08:10:
Schön durchaus, aber so ein Loft über der Stadt wäre schon cooler ;)


On 'Smile!',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:07:07:
Ich war begeistert, Uwe - Selbstkritik oder Reflexion sind nicht gerade ein vorherrschende Charakterzüge unserer Epoche.


On 'Spaceship',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:06:07:
Hans, der Berliner "Bierpinsel" ist vor allem eine Kneipe (gewesen), und ein Pleiteobjekt. Derzeit steht er wieder billig zum Verkauf, die Renovierungskosten dürften allerdings gewaltig sein


On 'Human Scale',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:04:50:
Tom, Berlin provides a bounty of photographic opportunities - might be worth a trip, and it's not much farther away than Scotland for example.


On 'Back in those Times',
Markus Spring said at 2017-10-11 12:01:30:
Damals zumindest war sie es noch überwiegend. Heute missverstehen viele das digitale Schattenspiel und halten es für das echte Leben.

HF said at 2017-10-11 09:52:05:
Die Welt ist analog und nicht digital.


On 'Human Scale',
Tom Dills said at 2017-10-08 21:41:08:
Very graphic near-silhouette and interesting background.


On 'Smile!',
Uwe said at 2017-10-06 12:21:39:
Sehr hintersinniges Graffiti, und ganz in der großen Tradition der Selbstporträts mit Tod stehend, etwa eines Böcklin oder Corinth. Gruß Uwe


On 'Spaceship',
HF said at 2017-10-05 19:01:50:
Ist mir im Juli entgangen - was ist das - ein Wasserturm oder muß darin jemand wohnen? Zum Glück sind die zeitgenössischen Bauten nicht so langlebig.


On 'More than just Graffiti',
HF said at 2017-10-05 13:58:50:
Schöner Wohnen?


On 'R.I.P. Camera Service',
Uwe said at 2017-10-04 22:00:04:
Immerhin Ostkreuz. Prominenter Ort, nicht zuletzt für zeitgenössische Fotografie. Gruß Uwe


On 'Lizards on the Rocks',
HF said at 2017-09-30 10:57:03:
Ein Vexierbild! ;-)


On 'Degrading Granit',
HF said at 2017-09-29 15:53:28:
Beeindruckende Landschaften in Nomakurira/Zimbabwe.


On 'Silver Hair',
Carl Weese said at 2017-09-28 22:31:18:
This whole series is wonderful. What an incredible place, and really good enigmatic way of presenting it.


On 'Lichen Stream',
Carl Weese said at 2017-09-27 13:50:06:
Very cool. This is a fascinating place. Seems a desert can be the opposite of empty.


On 'Early Hunter, Rhino, Zebra',
Markus Spring said at 2017-09-25 12:58:48:
Uwe, die Wiedergabe der Tier- und Menschfiguren ist wirklich verblüffend - und auch in Europa hat es ja bis zur Renaissance gedauert, bis sich eine Vorstellung von Perspektive entwickelt hat. Eine Verblüffung und auch eine gewisse Ehrfurcht vor sowohl dem künstlerischen Ausdrucksvermögen als auch der Langlebigkeit der Werke kann ich nicht abstreiten - wobei zu diskutieren wäre, ob Langlebigkeit damals auch nur irgendeine Rolle in den Überlegungen gespielt haben könnte.

Uwe said at 2017-09-21 08:01:05:
Das Nashorn ist super. Überhaupt: obwohl es eigentlich nur farbige Flächenwesen sind, erscheinen mir die Bewegungsformen der Tiere sehr naturgetreu erfasst zu sein. Gut beobachtet und in die Fläche umgesetzt. Was geht einem durch den Kopf, wenn man vor solch uralten Kreationen in situ steht? Gruß Uwe


On 'Maybe 6000 years ago',
HF said at 2017-09-17 18:34:29:
Solange 'leben' unsere Fotografien nicht.