5 thoughts

  1. Ein herrlicher Kontrast, Markus – die moderne Fassade und dahinter die alten Dächer – wie mag der Club innen aussehen? Sieht aus wie gewollt, aber nicht gekonnt.

    1. Nachts sind alle Dächer grau, Hans. Und wer extra über die Grenze fährt, weil er zu Hause nichts (also zumindest nicht sowas) geboten kriegt, ist vielleicht auch nicht so wählerisch.

  2. Nicht nur maybe a nice counterpart, Markus. Ganz sicher ein großartiges Gegenstück. Und wenn Fotografie zu etwas Gefühltem wird, dann sind das ganz besondere Momente. Ich meine den typischen Geruch einer tagsüber schlossenen Lokalität riechen zu können … irgendwo zwischen kaltem Zigarettenrauch, Alkoholpfützen & Putzmittel.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

    1. Ah, Florian, den Geruch eines geschlossenen Nachtclubs mag ich mir gar nicht vorstellen… Aber Farben und Formen sind schon trostlos genug, irgendwas aus den 70ern. Das abendliche Neonlicht macht’s sicher erträglicher!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *