Navis Gaudiorum

 — 

Lagerhausstr., Munich

When I came across this scenery, I was reminded of the old Christian carol “Es kommt ein Schiff geladen” (roughly “there comes a ship, loaded”). Looking up if there would be any reasonable translation of the lyrics, I found the term “navis gaudiorum”. In the original sense this is a metaphor for Mother Mary as God Bearer, but here – the words match in a different sense: The hull of this ship was placed on an unused bridge here in Munich to become a pub and party location. A “navis gaudiorum”, a ship of joys, in the truest sense of the words now.

2 thoughts

  1. Schiff, Brücke: da musste ich an den Slogan denken, den ich vor Wochen im Konstanzer Hafen gelesen habe: Lieber Seebrücke als Seehofer!
    “Schafft sichere Häfen”: Die Veranstalter haben wohl den Konnex ihrer Partylocation zur aktuellen Lage auf dem Mittelmeer erfasst!
    Vor Jahren hätte wir das Foto wohl als kurios empfunden wegen der Kontrastkopplung von Schiff und Brücke. Aber es gibt kein unschuldiges Auge.
    Gruß Uwe

  2. Das, Uwe, ist ein Teil des Geheimnisses von München: Es macht Bayern erträglich. Natürlich hat hier der Erfahrungsjurist Seehofer gewirkt, aber doch ohne der Stadt seinen bedenklich konservativen und angst- und verängstigungsgeprägten Stempel aufdrücken zu können. Gerade in der jungen Szene findet bestenfalls der großstädtisch-liberale Flügel unserer (hoffentlich bald ehemaligen) Staatspartei Zuspruch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *