3 comments

  1. Was ist hier das Motiv? Der Rost der Laterne, die Anzeigenplakate, das Vergehen und Überlagern der Zeiten darin, das klare Licht und das tiefe Blau des Himmels, wolkenlos, oder einfach der Verlauf des Schattens über den staubigen Weg. Ich denke, alles zusammen, aber der Schatten mündet geradezu vorbildlich in den Stamm des gegenüberliegenden Baumstammes und verweist dort, Vorder- und Hintergrund verbinded, auf ein weiteres Werbeplakat. Kurios.
    Gruß, Uwe

    1. Hinterkünftig, oder? Manchmal steht mir einfach der Sinn nach formalen Spielereien, und wenn die Zutaten so schön sind wie hier – dann wird auch ein Bild draus.

      1. Danke für das wunderbare Wort. Ich werde es mir merken und auch angelegentlich verwenden in meinen Texten.
        Wie genau würdest Du es ins “Hochdeutsche” übersetzen oder umschreiben?
        Gruß, Uwe

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *