8 thoughts

  1. Von dieser Seite wirkt es abweisend, wie ein Bunker. Das Kreuz verstört in Zusammenhang mit den nicht vorhandenen Fenstern. Anregende Aufnahme!

    1. Hans, das war das Haus hinter der Kirche, vielleicht das Pfarrhaus. In diesem Dorf ist, vermutlich nach Jahren der Vernachlässigung, vieles sehr vorsichtig renoviert worden, aber hinter das Geheimnis dieser Mauer bin ich nicht gekommen.

    1. Vielleicht wollte der Pfarrer keine Aussicht auf den Parkplatz hinter der Kirche …

  2. Strange building. Wonder if those windows were ever windows?

    Like the tonal decisions you made to draw attention to the wall.

    1. Most probably they were, and the parking space came later. Re. the light I was just lucky – the blue hour still left enough distinction – and digital fortunately allows such emphasizing that in analog times was at least very time-consuming and complicated.

  3. Grandios streng komponiert, Markus. Und wenn man Leere fühlen kann, dann beim Betrachten dieses Bildes.

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  4. Danke, Florian! Was wir in ein Foto hineinkomponieren, also für den Betrachter aus der Szenerie herausdestillieren, und wenn es nur durch die Wahl des Ausschnitts ist, ist sicher sehr oft subjektiv. Leere und Abweisung sind hier förmlich spürbar, aber ob das Leben in Smartno wirklich so ist, wissen wir natürlich nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *